Rufen Sie uns an

Wünschen Sie eine Beratung, benötigen Hilfe oder haben technische Fragen?

KKL Zentrale und 24/7 Notdienst
+49 211 415557-0
Mo - Do: 7.45 - 17.15 Uhr, Fr 7.45 - 14.00 Uhr

E-Mail an KKL

Schreiben Sie uns eine Nachricht oder fordern Sie mehr Informationen an.

Schreiben Sie uns
Rückruf anfordern

E-Mail
info@kkl.de

Kontakt per WhatsApp

Speichern Sie die folgende WhatsApp-Telefonnummer in Ihrem Smartphone und schreiben Sie uns eine Nachricht:

WhatsApp-Telefonnummer
+49 172 216 362 7

Für Ihr Zuhause

Die intelligente Klimaanlage – clever kühlen mit Smart Home


Von: Matthias Dausend

Vertrieb

Beitrag teilen:

Steuerung vereinfachen, Leistung optimieren, Zeitpläne erstellen – eine smarte Lösung sorgt bei Klimaanlagen für ein Rundum-sorglos-Paket.

Im Sommer wie im Winter – die Temperatur stimmt, sobald Sie nach Hause kommen. Der smarten Klimaanlage sei Dank. Ist die Klimaanlage an das Smart-Home-System angeschlossen, lassen sich leicht Temperatur-Zeitpläne erstellen, in denen das Gerät kühlen beziehungsweise heizen soll. Es ist außerdem möglich, die Anlage über eine Wettervorhersage automatisch zu steuern.

Die kluge Klimaanlage läuft nur, wenn es nötig ist. Sind mehrere Klimageräte in einem Haus oder einer Wohnung vorhanden, können alle auf einmal eingeschaltet beziehungsweise einzeln gesteuert werden. Auch mehrere Modi können gewählt werden und die Klimaanlage ist leicht in ein Smart-Home-System integrierbar.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, eine smarte Klimaanlage zu steuern:

  • Die Klimaanlage verfügt über eine WiFi-Funktion. Sie kann mit einer App gesteuert werden.
  • Die Steuerung erfolgt durch eine vernetzte Fernbedienung. Hierbei sollte die Klimaanlage über einen Infrarotempfänger verfügen.

Vernetzte Klimaanlagen – Kontrolle per Smartphone

Zahlreiche Klimaanlagen verfügen über eine WiFi-Funktion. Eine Internetverbindung ermöglicht es, das Gerät über das Smartphone zu steuern – von überall aus. Die Klimaanlage wird per App bedient. Eine ständige Kontrolle ist somit möglich, ganz unabhängig davon, wo man sich befindet. Das bringt gleich mehrere Vorteile mit sich:

  • Es kann jederzeit überprüft werden, ob die Klimaanlage läuft und welche Temperatur gerade vorliegt.
  • Die Geo-Fencing-Funktion. Verlässt man das Haus, erinnert die App einen daran, die Klimaanlage auszuschalten, fall sie noch läuft.
  • Eine Überwachung der Kosten und des Energieverbrauchs ist möglich.
  • Timer können leicht angelegt werden. Apps bieten viele Einstellungsfunktionen für das Planen der Raumtemperatur.

Fernbedienungen machen die Steuerung der Klimaanlage bequemer

Auch Klimaanlagen ohne WLAN-Kompatibilität sind klug. Sie sind leicht per Fernbedienung zu steuern; der Nutzer kann auf eine Box vertrauen, die als Vermittler zwischen Innenstation und Internet-Router funktioniert. Klimaanlagen, die nicht über WLAN ins Smart Home eingebunden werden, sind außerdem meist etwas günstiger.

Auch bei diesen Modellen ist es möglich, Programme einzustellen und die Klimaanlage auf bestimmte Tageszeiten zu programmieren. Allerdings gibt es auch einen Nachteil: Die Kommunikation funktioniert nur in eine Richtung. Die Klimaanlage nimmt Befehle entgegen und merkt sich Einstellungen und somit die Vorlieben der Hausbewohner, doch sie gibt keine Antwort und meldet sich nicht, um ihren Status mitzuteilen, wenn die Bewohner unterwegs sind. Dafür ist die Nachrüstung leichter und es kann in den meisten Fällen leicht eine Fernbedienung angeschlossen werden.

Smarte Klimaanlagen haben stets alles im Blick – und sparen Kosten

Bedarfsgerechte, feinabgestimmte Regelung – smarte Klimasysteme sollen mit neuester Technologie vor allem Kosten sparen. Sie steigern die Effizienz von Heizungs-, Klima- und Lüftungssystemen. Die Umweltbelastung wird reduziert, da der Verbrauch auf die Momente beschränkt wird, in denen es wirklich zählt. Der Nutzer kann die Einstellungen besser überwachen: Vergisst er, ein Klimagerät auszuschalten, erinnert die Klimaanlage ihn per App daran oder schaltet sich nach vorheriger Einstellung nach einer gewissen Zeit aus.

Eine smarte Klimaanlage bietet nicht nur den Vorteil voll ausgeschöpfter Energiespar-Potenziale, sondern sie ist auch leicht in andere Bereiche des Smart Homes zu integrieren. So wird die Klimaanlage Teil eines Gesamtkonzepts. Das bedeutet, dass nicht für jeden einzelnen Bereich, etwa die Steuerung von Alarmanlagen, Küchengeräten oder der Beleuchtung, eine eigene Überwachung per App erfolgen muss.

Wir beraten Sie gerne

Sie interessieren sich für smarte Klimageräte, oder Sie möchten eine bereits installierte Klimaanlage entsprechend nachrüsten? Wir sind für Sie da: Unsere Servicemitarbeiter helfen Ihnen sehr gerne persönlich mit einem kostenlosen Beratungsgespräch weiter.

Lassen Sie sich jetzt persönlich beraten


Beitrag teilen

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt lesen